Review
30.10.2017 in // Autor: oemer

„The Space Between“: Majid Jordan releasen den Nachfolger zu ihrem Debut

Majid Jordan stehen für mich schon seit Jahren für qualitativ hochwertige Releases. Die beiden Jungs aus Toronto schaffen es immer wieder ihrem charakteristischen Sound treu zu bleiben und sich trotzdem so weiterzuentwickeln, dass es nicht langweilt. Die „Afterhours“ EP als Good People ist zwar als Soundcloud-Release an mir vorbeigegangen, doch mit „A Place Like This“ konnte das Duo mich 2014 endgültig als Fan für sich gewinnen.

Mit ihren sphärischen Soundwänden und warmen Gesangsmelodien gehören Majid und Jordan für mich zur absoluten Spitze des zeitgenössischen R’n’B.

[|] THE SPACE BETWEEN [|] OUT NOW

A post shared by Majid Jordan (@majidjordan) on

Mit „The Space Between“ liefern sie nun das Nachfolgewerk zu ihrem Debut „Majid Jordan“ aus dem Jahre 2016. Im Produktionsteam gab es zum Vorgänger kaum Veränderungen. Wozu denn auch? Es funktioniert und die Jungs klingen fantastisch! Noah „40“ Shebib übernimmt das Executive Producing und kriegt dabei von Jordan Ullman Unterstützung. Die Feature sind übersichtlich: dvsn und PARTYNEXTDOOR sind vertreten, OVO-Chef Drake ist dieses mal nicht dabei. Als Anspieltipp empfehle ich euch unbedingt die Vorabsingle „Phases“

Wie findet ihr das Album? Für mich definitiv ein angemessener Nachfolger nach der ersten Platte.

Majid Jordan sind übrigens bald auf Deutschlandtour. Ich werde sie mir auf jeden Fall in Hamburg anschauen. Karten findet ihr hier auf Eventim.

Das Album könnt ihr hier streamen:

Keine Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen