Music
19.02.2018 in // Autor: oemer

„Kanye West & Kid Cudi sind immer noch Buddies“ / „2 Chainz kündigt neues Projekt an

Nachdem ich mich das Wochenende über eher weniger mit Music beschäftigen konnte, gab es für mich heute einiges nachzuholen. Auch wenn mein Instafeed sehr vom NBA All-Star Event (und Fergies Performance des „Star-Spangled-Banner“) dominiert wurde gab es die eine oder andere erfreuliche Nachricht, denn …

2 Chainz kündigt neues Album an!

2017 hatte 2 Chainz mit „Pretty Girls Like Trap Music“ eines der stärksten Projekte des Jahres veröffentlicht und vor wenigen Tagen mit der Überraschungs-EP „The Play Don’t Care Who Makes It“ nachgelegt. Während ich noch „Proud“ rauf und runter spielte hat Tity Boi nun beschlossen die Promo-Phase für sein kommendes Werk „Rap or go to the League“ einzuläuten, indem er dafür ein Zeppelin beschriftet und dies in sein Instagram gespostet hat.

Richtig. Ein Zeppelin.

Bereits letztes Jahr hatte 2 Chainz im Rahmen seine Promo für „PGLTM“ u.a. ein „Pink Trap House“ in Atlanta eröffnet. Wir dürfen also gespannt sein was da noch auf uns zukommt.

Hört euch hier ‚Pretty Girls Like Trap Music“ an um die Wartezeit zu überbrücken.

Kanye West performt gemeinsam mit Kid Cudi „Father Stretch my Hands, Pt. 1“

Kurzer Rückblick in’s Jahr 2008: Kanye West arbeitet an dem Nachfolgewerk vom „Stadium Rap“-Album „Graduation“ und hat sich hierfür den noch unbekannten Scott Mescudi in’s Studio geholt. Zwischen den beiden entsteht mit der Zeit eine unbestreitbare musikalische Dynamik und auch Freundschaft.

Wie das so bei Freundschaften üblich ist gab es natürlich zwischen den Beiden auch mal Reibung und zeitweise sogar Funkstille. Zu Cudders dunklen Zeiten jedoch machte Kanye deutlich, dass er zu seinem ehemaligen Protegé steht und dessen Schaffen respektiert.

Um so erfreulicher also, dass die beiden inzwischen wieder zueinander gefunden haben und im Rahmen des NBA All-Star Weekends gemeinsam beim „Adidas 747 Warehouse St.“-Event aufgetreten sind.

Bis auf ein wenig Fan-Footage sind leider kaum Aufnahmen verfügbar und da ich absolut kein Fan von Handy Aufnahmen bin hier „Welcome to Heartbreak“ aus 2008:

Hier könnt ihr euch nochmal „The Life of Pablo“ anhören:

Kendrick Lamar ist mit dem „Black Panther“ Soundtrack übrigens der direkte Einstieg auf die Pole-Position der US Billboard Charts gelungen.

Der Herr liefert aktuell ab. Kann man nicht haten, sollte man auch nicht.

Glückwunsch an dieser Stelle zum ersten Platz! Ich freue mich schon wie ein kleines Kind auf sein Konzert in Berlin.

Pic via Twitter.

Keine Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen